Springe direkt zu:
Service Navigation

Veranstaltung

JKI auf der Biofach-Messe Nürnberg

14.02.2018 - 17.02.2018
Ort: Nürnberg Messe, Halle 9, Stand Nr. 9-351

Veranstalter
BMEL mit JKI-Beteiligung

Beginn
14.02.2018 | 09:00 Uhr

Ende
17.02.2018 | 17:00 Uhr

Auf dem Stand des Bundeslandwirtschaftsministeriums in Halle 9 (9-351) zeigt das JKI auch 2018 wieder Highlights aus seiner Forschung für den Ökolandbau. Neue Krankheiten und Schädlinge, resistente Schaderreger und die immer geringere Anzahl an wirksamen natürlichen Pflanzenschutzmitteln verlangen nach neuen Ansätzen. Am JKI wird nach natürlichen Gegenspielern gesucht, dabei geht es nicht nur um die Förderung von Nützlingen, sondern auch um Antagonisten aus dem Reich der Pilze, Fadenwürmer, Bakterien oder Viren. Parasitoide,die Eier, Larven oder Puppen der Schadinsekten befallen stehen ebenso im Fokus, wie die akustische früherkennung von Schädlingsbefall in Vorratslagern.

Die Online-Bestimmungshilfe wurde um Ackerschädlinge erweitert und sukzessive ausgebaut https://www.oekolandbau.de/erzeuger/pflanzenbau/allgemeiner-pflanzenbau/pflanzenschutz/schaderreger/schadorganismen-im-ackerbau/. Am Eröffnungstag 14.2. (17 Uhr) haben die Veranstalter die vom JKI vorgeschlagene Vortragssession zu Biological Pest Control ins offizelle Programm des Fachkongress aufgenommen. Folgende JKI-Fachinstitute stellen Projekte vor:

  • Institut für Biologischen Pflanzenschutz, Darmstadt (Dr. Annette Herz, Dr. Dietrich Stephan)
  • Institut für Pflanzenschutz in Ackerbau und Grünland (Dr. Jörn Lehmhus)
  • Institut für Strategien und Folgenabschätzung, Kleinmachnow (Prof. Dr. Stephan Kühne)
  • Institut für Ökologische Chemie, Pflanzenanalytik und Vorratsschutz, Berlin (Dr. Cornel Adler)

weitere Informationen
https://www.biofach.de/de

Kontakt
Stefanie Hahn, Pressestelle