Springe direkt zu:
Service Navigation

Veranstaltung

ITB Berlin 2020 ABGESAGT!!

Beginn: 04.03.2020
Ort: Messe Berlin/Halle 24 (Übergang)

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des  Coronavirus findet die ITB Berlin 2020 nicht statt

https://www.itb-berlin.de/Zusatzseiten/HealthInfo/


JKI-Premiere auf der Internationalen Tourismusbörse 2020

Beginn: 04.03.2020 | 10 Uhr

Ende: 08.03.2020 | 18 Uhr

Reisende bringen aus fernen Ländern nicht nur positive Erlebnisse mit, sondern schleppen ungewollt auch gefährliche Schadorganismen ein, die unsere heimischen Felder, Wälder, Gärten und Parks bedrohen. Um das möglichst zu verhindern, unterliegt der Verkehr mit Pflanzen und Pflanzenerzeugnissen bestimmten phytosanitären Regelungen. Auch Reisende sind angehalten, keine unnötigen Risiken einzugehen, indem sie möglichst nur erlaubte und geprüfte Pflanzen mit einem Pflanzenpass mit sich führen. Anlässlich des Internationalen Jahres der Pflanzengesundheit 2020 klärt das Julius Kühn-Institut das Fachpublikum ITB am Stand des Landwirtschaftsministeriums in Halle 24 über die Gefahren auf, die von invasiven Arten für unsere heimischen Ökosysteme ausgehen.

Besonders das JKI-Fachinstitut für nationale und internationale Angelegenheiten der Pflanzengesundheit hat die Aufgabe, Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse in Deutschland und der Europäischen Union vor Schadorganismen zu schützen und sie gesund zu erhalten. Es ist dazu auf vielen Ebenen aktiv: So werden präventive Maßnahmen entwickelt, Risikoanalysen zu bestimmten Schadorganismen erstellt und in diversen Gremien gesetzliche Regeln verhandelt. Auf der ITB zeigen wir beispielhaft die Quarantäneschaderreger, die gerne als Trittbrettfahrer mit pflanzlichen Souvenirs einreisen, und versuchen Verständnis für die entsprechenden Restriktionen und Regelungen zu wecken. Denn die invasiven Schädlinge würden hier in Deutschland großen ökonomischen und ökologischen Schaden anrichten, ließe man sie gewähren.

Zur Messe-Website: https://www.itb-berlin.de/

Kontakt im JKI:
Stefanie Hahn/Pressestelle
Tel: +49 (0)3946 47 105, E-Mail: pressestelle@  julius-kuehn.  de