Zum Inhalt springen
Zur Hauptnavigation springen
Gehe zur Startseite des Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen.
Suche öffnen
Gehe zur Startseite des Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen.
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Navigation

Inhalt: Tage der offenen Tür 2024

8.6. | 11-17 Uhr Tag der der offenen Tür in Quedlinburg

„Faszination Pflanze“ unter diesem Motto veranstaltet das JKI am 8. Juni auf dem Moorberg einen erlebnisreichen Tag für die ganze Familie. Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen von 11 bis 17 Uhr das weitläufige Institutsgelände mit seinem Büro- und Laborgebäude, Gewächshauskomplex und den angrenzenden Versuchsflächen zu erkunden und einen Blick hinter die Kulissen Kulturpflanzenforschung zu werfen. Die Mitmach-Stationen, Themen-Führungen zu festen Zeiten und kurzweiligen Präsentationen richten sich an Besucherinnen und Besucher jeden Alters und fachlichen Hintergrundes.

Sie können eintauchen in die faszinierende Welt der Kulturpflanzen, mit Farben- und Formenvielfalt, duftenden und heilenden Inhaltsstoffen, kleinen und großen Lebewesen, die an und von Pflanzen leben. Wir erklären aber auch, wie wir Versuche anlegen, welche Methoden wir anwenden oder warum Digitalisierung eine wichtige Rolle dabei spielt, Pflanzen an die Herausforderungen des Klimawandels anzupassen.

Quiz-Rallye, Bastel- und Malstation, Hüpfburg und Sandkasten bringen dem Nachwuchs spielerisch unsere Forschung nahe. Der Tag der offenen Tür ist ein Beitrag zum EU-weiten „Fascination of Plants Day“, den die Europäische Fachgesellschaft für Pflanzenwissenschaften EPSO von März bis November ausruft, siehe dazu auch https://epsoweb.org/all-events/fascination-of-plants-day-2024/.

 

8.6. | 9:30 Uhr Festvortrag zum Auftakt des Dippe-Jubiläums am JKI Quedlinburg

Das JKI und die Interessengemeinschaft Saatguttradition laden am 8. Juni um 9:30 Uhr auf den Moorberg, denn dieses Jahr jährt sich der Geburtstag des bedeutenden Quedlinburger Saatgutunternehmers und Züchters Gustav Adolf Dippe zum 200. Mal. Gemeinsam mit der Interessengemeinschaft Saatguttradition unter dem Dach des Kultur- und Heimatvereins Quedlinburg e.V. möchte das Julius Kühn-Institut an diese wichtige Persönlichkeit der Stadtgeschichte erinnern. Durch den Festvortrag, gehalten von Prof. Dr. Andreas Graner, sowie eine kleine Ausstellung im Foyer des JKI-Hauptsitzes (Erwin-Baur-Str. 27) können Leben und Wirken der Person und des Unternehmens nachvollzogen werden.

Das Julius Kühn-Institut als Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen verdankt seine Ansiedlung am Standort und z.T. auch seine Forschungsausrichtung im weiteren Sinne der Saatguttraditionsgeschichte der Stadt Quedlinburg. Tatsächlich war auf dem heutigen JKI-Standort auf dem Moorberg zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein ehemaliger Zuchtgarten der Firma Dippe angesiedelt. Zudem hatte die Vorgängereinrichtung des JKI, die Bundesanstalt für Züchtungsforschung an Kulturpflanzen (BAZ), lange ihren Sitz in den ehemaligen Dippe-Villen am Neuen Weg - gute Gründe, das Dippe-Jubiläum am JKI einzuläuten.

Vorläufiger Zeitplan

9:30 Uhr Begrüßung durch JKI-Präsident Prof. Dr. Frank Ordon

9:45 - 10:30 Uhr Festvortrag von Prof. Dr. Andreas Graner

(ehemaliger Direktor des IPK Gatersleben)

ab 10:45 Uhr kleiner Frühstücksimbiss im Foyer

ab 11 Uhr VIP-Rundgang zu drei ausgewählten Stationen