Springe direkt zu:
Service Navigation

Aktuell

JKI erstmals Aussteller bei digitaler Biofach-Messe: Talks mit JKI-Experten beim eSPECIAL gut besucht

Logo zur BIOFACH eSPECIAL 2021
Logo zur BIOFACH eSPECIAL 2021

Nachlese zu den JKI-Aktivitäten auf der rein digitalen Biofach 2021

Vom 17. bis zum 19. Februar 2021 fand die internationale Fachmesse der ökologischen Lebensmittelbranche BioFach rein digital statt. Das Julius Kühn-Institut (JKI) erhielt vom Messereferat des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Gelegenheit, sich als Aussteller an dieser digitalen Premiere, die auch als Test  für dieses Format diente, zu beteiligen. Das JKI war auf dem virtuellen Stand des BMEL mit vier Menüpunkten verankert. Da eine digitale Plattform erfordert, dass Inhalte möglichst bereits im Netz verfügbar sind, auf die dann verlinkt werden kann, wurden von Prof. Dr. Stefan Kühne vom Fachinstitut für Strategien und Folgenabschätzung (JKI-SF) und Dr. Cornel Adler vom Fachinstitut für ökologische Chemie, Pflanzenanalytik und Vorratsschutz (JKI-ÖPV) je zwei Projekte vorgestellt:

 

Beide Round-Table-Gespräche des JKI gut besucht

 

Beide JKI-Experten boten zudem sogenannte Round-Table-Gespräche an. Der Roundtable zu „Methoden der frühen Detektion vorratsschädlicher Insekten“ mit Dr. Adler fand am 18.2. (16-17 Uhr) statt, und der Roundtable zur Förderung von Nützlingen im Ackerbau inklusive Handlungsempfehlungen für Landwirte ging am 19.2. (9-10 Uhr) über den Bildschirm. Am Vorratsschutztalk nahmen 20 Personen teil. Der Nützlingstalk verzeichnete 30 Teilnehmer. Die Chatfunktion für Rückfragen wurde rege genutzt und moderiert von JKI-Pressereferentin Stefanie Hahn. Die Datenverarbeitung des JKI hatte in sehr kurzer Zeit dankenswerterweise für beide Zeitslots über BigBlueButton die Möglichkeit einer Video-Konferenz eingerichtet, die absolut störungsfrei funktionierte.

eSpecial exklusiv nur für akkreditierte Teilnehmer und Aussteller

Das eSPECIAL der Biofach war eine kostenpflichtige Veranstaltung sowohl für Aussteller als auch für Teilnehmer, daher sind die Inhalte für Personen ohne Aussteller- oder Teilnehmerausweis nicht einsehbar. Das gilt auch für die Beiträge des begleitenden Fachkongresses. Branchenvertreter konnten drei Tage online Unternehmens- und Produktpräsentationen ansehen sowie von Wissensvermittlung, Matchmaking und Networking profitieren.
Fragen zur Transformation hin zu einer ökologischeren Wirtschafts- und Ernährungsweise waren ein Kongressschwerpunkt und spiegelten sich auch im diesjährigen Motto wider: „Shaping Transformation. Stronger. Together.“

Ein 7-minütiges Gespräch zwischen Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, dem Vorstandvorsitzenden des Bunds Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner u.a. zu diesem Kongressmotto findet sich am Ende (34. - 46. Minute) der knapp einstündigen Video-Eröffnungszeremonie der digitalen Fachmesse, die als Youtube-Video zur Verfügung steht.

Zum Eröffnungsvideo (47 Min) geht es hier
https://www.youtube.com/watch?v=vL-WxH08buI

Der Abschlussvideogruß der Messe Nürnberg findet sich hier
https://www.youtube.com/watch?v=bsC5hgmb-_4

Die Plattform des BIOFACH / VIVANESS 2021 eSPECIALs bleibt nach dem 19.02.2021 noch für weitere sechs Monate als Informationsquelle bestehen. Nach dem 24.02.2021 werden allerdings die Funktionen der aktiven Kommunikation wie Chats und Videocalls zu den Ausstellern abgeschaltet.