Springe direkt zu:
Service Navigation

Aktuell

JKI verabschiedet Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten

Das Kollegium des Julius Kühn-Instituts verabschiedete am 23. März 2017 die „Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten im JKI“. Damit kommt das JKI den Empfehlungen und Forderungen des Wissenschaftsrates, der Hochschulrektorenkonferenz und des Rats für Informationsinfrastrukturen nach: das Forschungsdatenmanagement institutionell zu verankern und somit sowohl nach innen als auch nach außen ein klares Zeichen zu setzen. Gleichsam liefert es damit die Voraussetzung, den Forderungen der Bundesregierung, von Forschungsförderern wie DFG, Europäische Kommission, BMBF sowie Wissenschaftsorganisationen und Fachzeitschriften nach einem offenen Zugang zu Forschungsdaten und deren Nachnutzung nachzukommen.

Das JKI bekennt sich zu dem offenen Zugang zu Forschungsdaten und zu einem qualitätsbewussten Forschungsdatenmanagement im Sinne nationaler und internationaler Erklärungen. Es unterstützt, fördert und würdigt die Initiativen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Forschungsdaten in Form von zitierbaren Datenpublikationen verfügbar zu machen.

Entwickelt wurden die Leitlinien von einer internen Arbeitsgruppe, bestehend aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Datenverarbeitung, der Forschungskoordination und des Informationszentrums und Bibliothek. Diese werden jetzt die Umsetzung vorantreiben und koordinieren.