Springe direkt zu:
Service Navigation

Aktuell

MP Haseloff besuchte JKI-Stand beim Sachsen-Anhalt-Tag

Sa-Anh. Ministerpräsident Haselhoff auf Stippvisite am JKI-Stand. © Hans-Ulrich Leistner

Auf großes Interesse stieß der Stand des Julius Kühn-Instituts beim Sachsen-Anhalt-Tag (SAT) in Quedlinburg. Unter dem Motto „Zukunft braucht Vielfalt“ präsentierten das JKI und das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung in Gartersleben (IPK) von Freitag (31. Mai) bis Sonntag (2. Juni) gemeinsam die Vielfalt der Kulturpflanzen – vom Gartenkraut, über die Arzneipflanze bis zum Getreide.
Auch Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) ließ sich am Stand in der Heiligengeiststraße über die Exponate und die Arbeit der Institute berichten und erklärte dabei seine Absicht, dem JKI in Quedlinburg demnächst wieder einmal einen Besuch abzustatten.

Die zahlreichen Besucher des Standes konnten sich während des dreitägigen Fests über die wilden Vorfahren und vielgestaltigen Verwandten unserer Kulturpflanzen wie etwa der Pelargonie, der Zuckerrübe, des Sellerie, der Medizinalpflanzen und des Getreides informieren. Ein Duftorgel-Quiz forderte zum Erschnuppern verschiedener Aromen auf, in einem Greifkasten konnten Besucher Getreide-Produkte ertasten, und auf einem Poster galt es, Gensequenzen der richtigen Getreideart zuzuordnen.

Rund 155 000 Menschen feierten den SAT in Quedlinburg. Den zeremoniellen Höhepunkt des Festes bildete am Sonntag ein Umzug durch die Innenstadt, an dem auch das JKI mir mehr als 20 Mitarbeitern und einer mit Kulturpflanzen bunt und vielfältig bestückten Pritsche teilnahm.

Siehe auch die Presseinformation des IPK

https://www.ipk-gatersleben.de/fileadmin/content-ipk/content-ipk-institut/Presseinformationen/2019/190603_PM_2019_14_SAT.pdf