Springe direkt zu:

Aktuell

Projektstart: Schneckenjagd mit Robotern

Staatssekretär Bleser übergibt Zuwendungsbescheid MSRBot (von li: Ch. Höing/Uni Kassel, P. Bleser/BMEL, F. Hemmerich/KommTek, D.v. Hörsten/JKI, W. Pedde/KommTek)

Ein Roboter auf Schneckenjagd

Berlin.  Schnecken und Mäuse verursachen beträchtliche Schäden in der landwirtschaftlichen Pflanzenproduktion. Bestehende Interventionsmöglichkeiten liefern nur unbefriedigende Ergebnisse. Hier setzt ein neues Forschungsprojekt an, zu dem am 02.12.2016 im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) der Förderungsbescheid durch den parlamentarischen Staatssekretär, Herrn Peter Bleser, feierlich übergeben wurde. Projektpartner sind die Universität Kassel/Fachgebiet Agrartechnik, das Julius Kühn Institut/Institut für Anwendungstechnik im Pflanzenschutz sowie der Hersteller von Feldrobotern „KommTek Intelligente Lösungen GmbH“.  

Das auf drei Jahre angelegte Projekt wird vom BMEL mit 633.625,10 € gefördert im Rahmen des Programms zur Innovationsförderung in der Agrartechnik zur Steigerung der Ressourceneffizienz. 

Ziel des Projektes ist es, einen Roboter zu entwickeln, der Schnecken, aber auch Mäuse in der Landwirtschaft bekämpft. Indem er Schnecken aufspürt und unschädlich macht bzw. Köder zur Mäuse-Bekämpfung in Löcher und das Gangsystem der Mäuse auslegt, sollen Schäden minimiert werden. Der Roboter navigiert per GPS autonom über eine Ackerfläche. In dem Projekt wird durch die Entwicklung eines Roboters die Möglichkeit geschaffen, die Bekämpfung von Mäusen und Schnecken effektiver, umweltfreundlicher und kostensparender für den Anwender durchzuführen. Das Projekt zeichnet sich dadurch aus, dass die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eng mit einem Unternehmen zusammenarbeiten. Somit soll gewährleistet werden, dass die Ergebnisse schnell Eingang in die Praxis finden.

Übergabe des Förderbescheides: http://www.bmel.de/DE/Ministerium/BildungForschung/_Texte/Forschung-Msrbot-Pudama.html

Projekttitel
„Entwicklung einer Robotik-Lösung zur Schneckenbekämpfung in der Landwirtschaft“

Projektkoordination
Prof. Dr. Oliver Hensel, Universität Kassel, Fachgebiet Agrartechnik

Projektkonsortium
Universität Kassel Fachgebiet Agrartechnik, Julius Kühn Institut, Institut für Anwendungstechnik, KommTek Intelligente Lösungen GmbH

Förderung 
im Rahmen des Programms von Innovationen in der Agrartechnik zur Steigerung der Ressourceneffizienz durch das BMEL  in Höhe von 633.625,10 €
(Projektträger:  Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung)

Projektlaufzeit
November 2016 – Oktober 2019

Wissenschaftlicher Ansprechpartner am JKI
Dr. Dieter von Hörsten, JKI-Institut für Anwendungstechnik