Springe direkt zu:
Service Navigation

Aktuell

Regentpreis an die besten Regentweinerzeuger 2020 verliehen

Rebsorte Regent: Rebe, Goldmedaille RegentPreis, Oenologisches Potential

Bundesministerin Julia Klöckner hat heute (22.01.2021) die besten Regentwein-Erzeuger des Vorjahres 2020 ausgezeichnet. Die Rotweinsorte Regent wurde am Julius Kühn-Institut, am Standort Geilweilerhof in Siebeldingen gezüchtet. Sie ist widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten und kommt mit wenig Pflanzenschutzmitteln aus. Bereits zum zwölften Mal zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Betriebe aus, die hervorragende Weine aus der roten Rebsorte Regent produzieren und sich im Rahmen des RegentForums für die Qualitätsauszeichnung bewerben.
Hier geht es zur Presseinformation des BMEL

Die Preisträger 2020

  • Weingut Wylandblick in Benken, Anbaugebiet Schweiz in der Kategorie „Erzeugerbetrieb mit Ertragsfläche kleiner als 10 Hektar“. Internetseite https://weingut-wylandblick.ch/
  • Weingut Bärenhof - Helmut Bähr & Sohn in Bad Dürkheim, Anbaugebiet Pfalz in der Kategorie „Erzeugerbetrieb mit Ertragsfläche größer als 10 Hektar“. Internetseite: https://www.baerenhof.de/
  • Winzerverein Hagnau eG in Hagnau, Anbaugebiet Baden in der Kategorie „Winzergenossenschaften und Kellereien“. Internetseite: https://hagnauer.de/

Die Urkunden, die den Preisträgern sonst offiziell im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin persönlich überreicht worden wären, sind dieses Jahr coronabedingt auf dem Postweg unterwegs zu den Erzeugerbetrieben.

Die besten Weine werden zweimal jährlich von erfahrenen Wein-Experten der DLG TestService GmbH in einer Blindverkostung ausgewählt. Ihnen sind nur der Jahrgang und das Anbaugebiet bekannt. Im Jahr 2020 gab es insgesamt 57 Wein-Anstellungen von 33 Teilnehmern, von denen die Weine der drei Betriebe am meisten überzeugten.

Die Teilnahmestatistik der vergangenen Jahre zeigt, dass seit 2016 jährlich zwischen 30 bis 50 Betriebe ihre Regentweine zur Testung für den Regentpreis eingestellt haben und die Testerinnen und Tester pro Jahr zwischen 50 bis 80 Regentweine geprüft haben.

Der Ehrenpreis „Bester Regent-Weinerzeuger“ des Julius Kühn-Instituts (JKI) wird seit 2009 im Rahmen des RegentForums als anerkannte Qualitätsauszeichnung durchgeführt. Mehr Details zum Ehrenpreis sind im Netz unter www.regent-forum.de zu finden.

Das JKI züchtet als Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen des BMEL selbst neue Rebsorten, die vor allem gegen Pilzkrankheiten resistent sind, aber auch für die Herausforderungen des Klimawandels gewappnet sein sollen. Weitere Rebsortenzüchtungen des JKI sind hier beschrieben.