Springe direkt zu:
Service Navigation

Aktuell

Startschuss "Pflanzenschutz-Akademie": Wissen im ökologischen Pflanzenschutz testen

Schwebfliege an Wiesenflockenblume (Centaurea).
Schwebfliege an Wiesenflockenblume (Centaurea). ©Kühne/JKI

(Kleinmachnow) Welcher Gegenspieler dämmt die Kohleule ein? Was sind eigentlich Grundstoffe? Und können Hummeln beim Ausbringen von Nützlingen im ökologischen Pflanzenschutz zu Komplizen werden?

Um diese und weitere Fragen geht es beim frisch veröffentlichten Wissenstest „Akademie Pflanzenschutz" der Plattform oekolandbau.de. Die Lerneinheiten in Form eines Pflanzenschutz-Quiz wurden in der Arbeitsgruppe von Prof. Stefan Kühne vom JKI-Fachinstitut für Strategien und Folgenabschätzung gemeinsam mit dem Fachgebiet "Agrarökologie und nachhaltige Anbausysteme" von Prof. Ralf Bloch der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) erarbeitet. In drei Lerneinheiten sind dort je zehn Multiple-Choice-Fragen zu beantworten:

  • Grundlagen des Pflanzenschutzes – Fragensammlung zu u.a. Grundstoffen, Pflanzenschutz- und -stärkungsmitteln
  • Nützlinge und Schädlinge – Eigenschaften und Erkennungsmerkmale von Schädlingen und Nützlingen
  • Pflanzenschutz in der Praxis – Anwendung vorbeugender, physikalischer und biologisch-biotechnischer Pflanzenschutzmaßnahmen

Sollten die Fragen den eigenen Wissenshorizont doch einmal übersteigern, liefert das Quiz anschauliche Erklärungen und verweist auf zusätzliche Informationsquellen.

Hier geht es zur „Akademie Pflanzenschutz“ im Ökolandbau.

Hier geht es zur Pressemitteilung der HNEE: "Von Blattlauslöwen und Drahtwürmern – Startschuss für die Pflanzenschutz-Akademie".

Auch der "Pflanzendoktor" wurde grafisch und inhaltlich überarbeitet. In der Online-Bestimmungshilfe lassen sich nun Nützlinge und Schädlinge nach Produktionsbedingungen (Gewächshaus oder Freiland), aber auch im Hinblick auf den Vorratsschutz filtern. Bilder und ausführliche Porträts helfen, die Organismen zu identifizieren. Zudem wird auf Anbieter verwiesen, bei denen Nützlinge erworben werden können.

Hier geht es zum "Pflanzendoktor".

Der Praxisbezug steht auch im Mittelpunkt der fünf vom JKI produzierten Nützlingsvideos. Sie zeigen unter anderem, mit welchen Maßnahmen Nützlinge auf dem Acker oder auch im heimischen Garten gezielt gefördert werden können. Jüngst veröffentlicht auf dem JKI-Youtube-Kanal wurden folgende vier Videos:

Alle Videos finden Sie gesammelt ebenfalls auf oekolandbau.de: Link oekolandbau.de Nützlingsvideos

Die genannten Projekte wurden vom Julius Kühn-Institut betreut und durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) gefördert.