Springe direkt zu:
Service Navigation

Abdriftmindernde Sägeräte

Sägerät im Einsatz

Pneumatische Sägeräte, mit denen Methiocarb-behandeltes Maissaatgut ausgesät werden soll, müssen vom JKI geprüft sein. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich um ein Einzelkorn-Sägerät oder ein Universal-Sägerät handelt.

Die vom JKI gelisteten Gerätetypen wurden mit den zugehörigen Umrüstsätzen hinsichtlich der Abdrift von Stäuben während der Aussaat geprüft. Im Vergleich zu unmodifizierten Einzelkornsägeräten, die mit Unterdruck arbeiten, erreichten diese Gerätetypen eine um mindestens 90 % geringere Abdrift. Die Umrüstsätze sind entsprechend den beigefügten Anbauanleitungen zu montieren. Die Listen werden laufend aktualisiert.

Das Antragsformular zur Prüfung eines Sägerätes, das in die Liste abdriftmindernder Sägeräte/Maissägeräte eingetragen werden soll, finden Sie hier (Pdf).

Kontakt:
Patrick Goff
Andreas Herbst

Methode zur Messung der direkten Abdrift beim Aussäen von Maissaatgut ...