Springe direkt zu:
Service Navigation

Julius Kühn-Institut (JKI)
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Institutsleitung
Prof. Dr. Jens Karl Wegener

Adresse
Messeweg 11/12
38104 Braunschweig

Sekretariat
Dorothee Hauer
Tel: 0531 299-3651
Fax: 0531 299-3012
at@  julius-kuehn.  de

Normung und Harmonisierung

Der freie Verkehr von Waren und Dienstleistungen erfordert einheitliche Anforderungen an Pflanzenschutzgeräte und deren Prüfung in der EU und international. Einen wichtigen Beitrag hierfür leistet die Normung. In internationalen Gremien werden weitergehende Regeln und Empfehlungen erarbeitet. Das Institut leistet mit seiner Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Erarbeitung von europäischen und internationalen Normen, in denen Anforderungen an Pflanzenschutzgeräte und Prüfverfahren definiert werden. Dadurch konnten wesentliche Erfahrungen, die in Deutschland seit vielen Jahren bei der Beurteilung von Pflanzenschutzgeräten gewonnen wurden, Eingang in internationale Normen finden.

Europäische und internationale Normen für Pflanzenschutzgeräte dienen dazu, Prüfverfahren und Anforderungen zu harmonisieren. Ziel von europaweit einheitlichen Prüfverfahren und –kriterien ist, die gegenseitige Anerkennung von Prüfungen zwischen den Mitgliedstaaten der EU zu erreichen.

Die Vereinheitlichung der technischen Regelwerke wird als eine wesentliche Voraussetzung für einen freien Warenverkehr von Pflanzenschutzgeräten angesehen. Grundlage dafür ist zum einen die EU-Maschinenrichtlinie (2009/127/EG). In ihr sind grundsätzliche sicherheitstechnische und umweltrelevante Anforderungen an Pflanzenschutzgeräte festgelegt. Diese werden in harmonisierten Normen (EN ISO 16119 und ISO 19932) untersetzt.

Zum anderen regelt die Richtlinie zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (2009/128/EG) die regelmäßige Kontrolle in Gebrauch befindlicher Pflanzenschutzgeräte. Die konkreten Anforderungen sind in der Norm EN ISO 16122 definiert.

Das JKI ist zum Teil federführend an der Erarbeitung und Aktualisierung dieser und anderer Normen beteiligt. Darüber hinaus arbeiten wir maßgeblich in europäischen Netzwerken zur Harmonisierung der Pflanzenschutzgeräteprüfung (ENTAM) und der Gerätekontrolle (SPISE) mit.

Wichtigstes nationales Normungsgremium ist der Technische Ausschuss 2 (Bodenbearbeitung, Saat, Pflanzenpflege und –schutz) der Normengruppe Landtechnik  beim DIN, in dem die deutschen Beiträge zur europäischen und internationalen Normung koordiniert werden.

Darüber hinaus arbeiten wir in folgenden Normungsgremien bei der International Organization for Standardization (ISO) und beim European Committee for Standardization (CEN) zum Teil federführend mit:

  • CEN/TC 144/WG 2 – Tractors and self propelled machines
  • CEN/TC 144/WG 3 – Mobile machines and trailers
  • ISO/TC23/SC6 – Equipment for crop protection
  • ISO/TC23/SC6/CAG – Chairman Advisory Group
  • ISO/TC23/SC6/WG5 – Portable sprayers (project management)
  • ISO/TC23/SC6/WG13 – Droplet size classification
  • ISO/TC23/SC6/WG18 – Test methods for nozzles and sprayers (project management)
  • ISO/TC23/SC6/WG20 – Aerial sprayers 
  • ISO/TC23/SC6/WG24 – Closed transfer systems