Springe direkt zu:
Service Navigation

Ökosystemdienstleistungen von natürlichen Gegenspielern

Zehrwespe (Trichopria sp.) parasitiert Kirschessigfliege (Drosophila suzukii)
Zehrwespe (Trichopria sp.) parasitiert Kirschessigfliege (Drosophila suzukii)

Natürlich vorkommende Nützlinge können durch geeignetes Habitatmanagement in Agrarökosystemen gestärkt werden. Wichtig ist dabei die Bereitstellung aller Ressourcen für das Überleben und die Reproduktion dieser Tiere. Im Fokus stehen vor allem Schwebfliegen und parasitoide Wespen. Wir beobachten und bestimmen Häufigkeit und Artenvielfalt dieser Tiere und untersuchen auch ihre Fitnesszustände sowie die Eignung bestimmter nachwachsender Rohstoffpflanzen als alternative Nahrungsressourcen. In einem anderen Projekt sind die Effekte von Untersaaten als Habitat und blühenden Randpflanzen als Nektar- und Pollenquellen für Nützlinge sowie die Integrierbarkeit in die Anbaupraxis das Forschungsthema.

wichtige Projekte

  • FinAL, Förderung von Insekten in Agrarlandschaften (https://www.final-projekt.de/)
  • OptiUnder

Personen
Dr. Annette Herz
Adrian Jaich