Springe direkt zu:
Service Navigation

IT-Service

Basis für den IT-Einsatz im JKI sind der Betrieb und die Bereitstellung einer leistungsfähigen IT-Infrastruktur. Dazu gehören neben einer Netz-Infrastruktur mit Zugang zum Internet und den Arbeitsplatz-PC´s mobile Geräte und vor allem zentrale Speicher- und Serverkapazitäten, die dem wachsenden Bedarf moderner Forschungsverfahren entsprechend skalierbar sein müssen. Damit die IT-Infrastruktur optimal genutzt werden kann, betreibt die Zentrale Datenverarbeitung einen umfangreichen Support für Nutzer und Systeme und organisiert zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen für die Beschäftigten des JKI.

Die IT-Infrastruktur umfasst:

  • ca. 1.500 PC´s und andere Clients
  • Virtualisierungs-Cluster
  • ca. 120 Server
  • lokale Netze (LAN) an allen Standorten
  • Internetzugänge an allen Standorten und DMZ für eigene Internetdienste
  • WAN-Verbindungen über ein VPN

Basierend auf der IT-Infrastruktur plant und betreibt das JKI eine Vielzahl von zentralen IT-Systemen, die ständig weiterentwickelt werden.

Hierzu gehören z. B.

  • IT-Sicherheitssysteme (Firewall, Virenschutz u.a.)
  • Speicher- und Datensicherungssysteme
  • Groupware
  • Datenbankmanagementsysteme
  • Videokonferenzsysteme
  • Dokumentenmanagement und Vorgangsbearbeitung (MACH MIM)
  • LIMS (Labor Management und Informationssystem)

Um den Support an allen Standorten des JKI in hoher Qualität leisten zu können, gibt es ausgehend von den Kernnetzknoten (RZ-Standorte) Support-Teams, die im Second-Level-Support eng zusammenarbeiten. Die folgende Abbildung verdeutlicht die Struktur.

Die IT-Weiterbildungsmaßnahmen werden im JKI federführend von der Zentralen Datenverarbeitung organisiert. Damit wird einerseits gesichert, dass die IT-Beschäftigten  ihr Wissen und Können ständig den Anforderungen entsprechend weiterentwickeln. Andererseits erhalten so alle am JKI tätigen Personen die Möglichkeit, sich weiterzubilden. Die DV organisiert ein Programm mit „inhouse-Schulungen“ sowie interne Schulungen für spezielle Anforderungen, wie zum Beispiel Biometrie, MACH MIM oder LIMS.

Ergänzend existiert ein breites Informations- und Schulungsangebot der DV im Intranet des JKI.

Kernnetzknoten mit Support Teams