Präzisionszüchtungsstrategien zur Minimierung der Mutterkornproblematik in Hybridroggen

Projektkoordinator/in
Dr. Bernd Hackauf

Projektbearbeiter
Dr. Bernd Hackauf

Laufzeit
2017-04-01 bis 2023-03-31

Gesamtziel des Projektes:
Pflanzengenetische Ressourcen (PGR) stellen eine wertvolle Quelle für die Inwertsetzung von Genvarianten für agronomisch relevante Merkmale dar. Mit der Überführung erwünschter Merkmalsgene in adaptiertes Zuchtmaterial werden jedoch auch oftmals Gene übertragen, die sich negativ auf die Leistungsfähigkeit einer Pflanze auswirken. Im Projekt PREMIUM sollen diverse züchterische Handlungsoptionen zur Optimierung von Leistungsfähigkeit und Pollenschüttungsvermögen von Hybridroggen evaluiert werden. PREMIUM leistet einen innovativen Beitrag zur Nutzung der in genetischen Ressourcen des Roggens vorhandenen Biodiversität. PREMIUM trägt zum vorsorgenden gesundheitlichen Verbraucherschutz bei, indem genetische Ansätze entwickelt werden, mit denen Hybridroggen weitestgehend frei von Mutterkorn produziert werden kann und dementsprechend ohne eine derartige Verunreinigung in die Verarbeitung bzw. an den Verbraucher gelangt. PREMIUM fördert die Wettbewerbsfähigkeit von Roggen in unserer Landwirtschaft und leistet damit auch einen Beitrag zum Erhalt der Kulturartenvielfalt in Agrarökosystemen.