Springe direkt zu:
Service Navigation

Das Julius Kühn-Institut (JKI) hat mit dem Forschungszentrum für landwirtschaftliche Fernerkundung (FLF) eine Einheit geschaffen, die den Informationsbedarf aus Fernerkundungsdaten für das JKI, das Ministerium und weitere Behörden unterstützen kann. Das FLF ist ein Beitrag des JKI zur Digitalisierung in der Landwirtschaft.

Das Julius Kühn-Institut (JKI) hat mit dem Forschungszentrum für landwirtschaftliche Fernerkundung (FLF) eine Einheit geschaffen, die den InformationsbDas FLF ist innerhalb des JKI das Kompetenzzentrum für Fernerkundung und Ansprechpartner für die Fachinstitute. Das FLF koordiniert Arbeitsgruppen für spezielle Fernerkundungsmethoden (z.B. Hyperspektralauswertung, Sensoren, Drohnen), fungiert als Ansprechpartner für andere Forschungseinrichtungen und Behörden und organisiert Workshops und Fachveranstaltungen.

Zu den Aufgaben des FLF zählen die Erstellung aktueller landwirtschaftlicher Geoinformationen für die Forschungsfragestellungen der Fachinstitute des JKI sowie für die Beratung des und für Berichterstattungen an das BMEL. Dabei sollen insbesondere auch die Ergebnisse und Methoden aus Drittmittelprojekten mit fernerkundlichem Bezug operationell verfügbar gemacht und den jeweiligen Nutzergruppen in geeigneter Form zur Verfügung gestellt werden.darf aus Fernerkundungsdaten für das JKI, das Ministerium und weitere Behörden unterstützen kann. Das FLF ist ein Beitrag des JKI zur Digitalisierung in der Landwirtschaft.

Mehr dazu: https://flf.julius-kuehn.de/