Springe direkt zu:
Service Navigation

Julius Kühn-Institut (JKI)
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Institutsleitung
Kommissarischer Leiter
Karl-Heinz Berendes

Adresse
Messeweg 11/12
38104 Braunschweig

Sekretariat
Kerstin Hansmann / Margot Knur
Tel: 0531 299-4401/-4402
Fax: 0531 299-3009
gf@  julius-kuehn.  de

Adresse
- Außenstelle Münster -
Toppheideweg 88
48161 Münster

Sekretariat
Elvira Politz
elvira.politz@  julius-kuehn.  de
Tel: 0251 87106-10
Fax: 0251 87106-33 

Adresse
- Außenstelle Kleinmachnow -
Stahnsdorfer Damm 81
14532 Kleinmachnow

Zentrale
Tel: 033203 48-0
Fax: 033203 48-425

Veröffentlichung
Institutsflyer
Broschüre

Optimierung der Wundbehandlung von Bäumen

Wundbehandlung Eiche Versuch

Bäume sind wichtige Gestaltungs- und Funktionselemente im urbanen Grün. Park- und Stadtbäume sowie Straßenalleen besitzen aufgrund ihrer Schutz- und Sozialfunktionen einen hohen Stellenwert. Gefährdet ist der wertvolle Bestand an Alleebäumen z. B. durch Straßen- oder Radwegeausbau oder verkehrsbedingte Verletzungen. Neben Wundverschlussmitteln sind zunehmend langfristige und/oder kostengünstige Methoden einsetzbar, die eine Pflege und Sanierung von mechanisch bedingten Baumschäden ermöglichen. Zur Förderung der baumeigenen Wundreaktionen werden in der Praxis frische Stammwunden vorzugsweise mit einer Polyethylen-Folie abgedeckt. Eine interessante, aber wenig erprobte Methode, ist z. B. die Anwendung von Hygieneholzmatten. Sie sind aus Holzspänen des Kiefern-Kernholzes gefertigt. Erste Beobachtungen am Institut zeigen eine heilungsunterstützende Wirkung.

Aktuelle Themen:

Wundmanagement Folie

Überprüfung verschiedener Behandlungsmethoden und deren Bedeutung für einen praxisrelevanten Einsatz an Bäumen im urbanen Grün