Springe direkt zu:
Service Navigation

Stabsstellen

Stabsstellen im Julius Kühn-Institut

Ökologischer Landbau

Stabsstelle Ökologischer Landbau

Das Julius Kühn-Institut hat seit März 2018 eine neue Stabsstelle für den ökologischen Landbau. Diese Stabsstelle hat im Julius Kühn-Institut die Aufgabe, Arbeiten zum Anbau und Schutz der Kulturpflanzen vor abiotischen und biotischen Stressfaktoren im ökologischen Landbau zu bündeln und zu stärken. In gemeinsamer Anstrengung zwischen Forschung, Praxis und institutionellen Vertretern des ökologischen Landbaus müssen systemkonforme und umsetzbare Problemlösungen für den Pflanzenbau, die Pflanzenzüchtung und den Pflanzenschutz gefunden und bereit gestellt werden.

Ansprechperson
Prof. Dr. habil. Stefan Kühne
Tel.: 033203 48-307
stefan.kuehne@  julius-kuehn.  de

http://oekologischerlandbau.julius-kuehn.de/
http://kupfer.julius-kuehn.de/

Grünland

Stabsstelle Grünland

Die Stabsstelle Grünland des JKI bündelt Expertenwissen zum Grünland und stellt dieses Wissen für die Politikberatung bereit. Sie vernetzt institutsübergreifend die Forschung und Aktivitäten im JKI sowie darüber hinaus zwischen JKI und anderen Forschungseinrichtungen, Behörden und Akteuren (z. B. DAFA).

Ansprechperson
Dr. Katrin Kuka
Tel: 0531 596-2350
katrin.kuka@  julius-kuehn.  de

Arbeitsbereich Grünlandwirtschaft

Nationaler Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (NAP)

Stabsstelle NAP

Der Nationale Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (NAP) wurde am 10. April 2013 von der Bundesregierung beschlossen und setzt für Deutschland die Pflanzenschutz-Rahmenrichtlinie 2009/128/EG um. Das JKI hat eine Stabsstelle eingerichtet, die in enger Abstimmung mit dem BMEL und der BLE die fachlichen Aktivitäten des JKI koordiniert.

Ansprechperson
Dr. Hella Kehlenbeck
Tel: 033203 48-260
hella.kehlenbeck@  julius-kuehn.  de

www.nap-pflanzenschutz.de

Lückenindikation

Stabsstelle Lückenindikation

Für Kulturpflanzen mit geringem Anbauumfang fehlen hinreichend wirksame Mittel und Verfahren für den nachhaltigen Pflanzenschutz. Die Stabsstelle Lückenindikation des JKI fungiert als Kontaktstelle für die Landwirtschaft, die Beratung, den Pflanzenschutzdiensten der Bundesländer (Unterarbeitsgruppen Lückenindikationen), der Bund-Länderarbeitsgruppe Lückenindikationen (BLAG-LÜCK), der Politik mit dem Ziel, den wirtschaftlichen Anbau von Kulturpflanzen mit geringfügigem Anbauumfang sicher zu stellen.

Ansprechpersonen
Dr. Franziska Waldow
Tel: 033203 48-378
franziska.waldow@  julius-kuehn.  de

Dr. Mario Wick
Tel: 033203 48-267
mario.wick@  julius-kuehn.  de

http://lueckenindikationen.julius-kuehn.de/

Deutsche Genbank Obst

Stabsstelle Deutsche Genbank Obst

Die Deutsche Genbank Obst wurde 2007 gegründet mit dem Ziel, die Nutzung obstgenetischer Ressourcen in Deutschland langfristig und effizient zu sichern und deren Verfügbarkeit zu gewährleisten. Die Stabsstelle Deutsche Genbank Obst des JKI koordiniert federführend die hierfür erforderlichen Aktivitäten und Akteure wie z. B. die obstartenspezifischen Erhaltungsnetzwerke.

Ansprechperson
Dr. Monika Höfer
Tel: 0351 26162-22/30
monika.hoefer@  julius-kuehn.  de

Deutsche-Genbank-Obst

Deutsche Genbank Reben

Stabsstelle Deutsche Genbank Reben

Um die Nutzung rebengenetischer Ressourcen in Deutschland langfristig und effizient zu sichern und deren Verfügbarkeit gewährleisten zu können, wurde 2010 die Deutsche Genbank Reben als ein Genbanknetzwerk gegründet. Die Stabsstelle Genbank Reben des JKI vernetzt die rebenerhaltenden Einrichtungen und ist damit ein wesentliches Instrumentarium zur Sicherung rebengenetischer Ressourcen in Deutschland.

Ansprechperson
Dr. Erika Maul
Tel: 06345 41-122/191/192
erika.maul@  julius-kuehn.  de

Deutsche-Genbank-Reben