Springe direkt zu:
Service Navigation

Julius Kühn-Institut (JKI)
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Institutsleitung
Professor Dr. Jörg Michael Greef und Professor Dr. Dr. Ewald Schnug

Adresse
Bundesallee 58
38116 Braunschweig

Sekretariat (Bodenkunde)
Sabine Wichmann/Angelika Kunde
Tel: 0531 596-2102/-2104/-2105
Fax: 0531 596-2199
pb@  julius-kuehn.  de

Sekretariat (Pflanzenbau)
Sigrid Ehlers/Angelika Dölle
Tel: 0531 596-2302/-2303
Fax: 0531 596-2399
pb@  julius-kuehn.  de

Veröffentlichung
Institutsflyer

Nachhaltige standortabhängige Produktionssysteme

Zeitreihenernte Weidelgras

Zur Verbesserung des Produktionssystems Grünlandwirtschaft untersucht das Institut
u. a., wie sich Schnittzeitpunkte, die Häufigkeit von Schnitten und das Düngeregime auf die Qualität und Quantität von Biomasseaufwüchsen verschiedener Futtergräser auswirken. Neben der Optimierung der Grundfutterleistung fokussieren die Forschungsansätze auf die Biogasausbeute als alternative Nutzungsoption. Die in den Versuchsreihen gewonnenen Daten werden auch dazu verwendet, ein Modell für die sortenspezifische Ertrags- und Qualitätsentwicklung unter Berücksichtigung der entscheidenden Standorteigenschaften weiterzuentwickeln und zu validieren.

Der Prozess der Biomassekonservierung ist ein zentraler Bestandteil verschiedener Projekte. So beschäftigt sich ein laufendes Verbundprojekt mit der Entwicklung eines Sensors, um den Silierprozess für die Biogasgewinnung zu optimieren.

Nachhaltige und standortoptimierte Grünlandsysteme reduzieren die Kosten für Futter, Dünger, Arbeitsleistungen und fossile Energie in Futterbaubetrieben erheblich. Sie
sichern damit deren funktionale als auch wirtschaftliche Bedeutung. 

Kontakt:
Dr. Katrin Kuka
Dr. Torsten Thünen
Kristina Heuer