Springe direkt zu:
Service Navigation

Julius Kühn-Institut (JKI)
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Institutsleitung
Professor Dr. Jörg Michael Greef und
Professor Dr. Dr. Ewald Schnug

Adresse
Bundesallee 58
38116 Braunschweig

Sekretariat (Bodenkunde)
Sabine Wichmann/Angelika Kunde
Tel: 0531 596-2102/-2104/-2105
Fax: 0531 596-2199
pb@  julius-kuehn.  de

Sekretariat (Pflanzenbau)
Sigrid Ehlers/Angelika Dölle
Tel: 0531 596-2302/-2303
Fax: 0531 596-2399
pb@  julius-kuehn.  de

Veröffentlichung
Institutsflyer

Ökosystemleistungen des Grünlands

Mähweide, ungedüngt (Schwäbische Alb)

Ziel unserer Forschungsaktivitäten ist es, die Attraktivität und Rentabilität der landwirtschaftlichen Nutzung von Grünland zu erhöhen und die Ökosystemleistungen von Grünland nachhaltig zu sichern und zu steigern.

 

 

 

Dabei geht es um:

  • Versorgungs- oder Produktionsleistungen (Ökonomische Dienstleistungen und Güter)
  • Regulierungsleistungen (Ökologische Dienstleistungen und Güter)
  • Kulturelle Leistungen (Psychologisch-soziale Ökosystemleistungen und Informationsökosystemleistungen)
  • Basisleistungen (Unterstützende Ökosystemleistungen)

Versorgungs- und Produktionsleistungen lassen sich beispielsweise mittels Züchtungsfortschritt, effizientem Düngereinsatz, standörtlich angepasster Produktionssysteme und einer kaskadischen Nutzung der Grünlandaufwüchse steigern. Die Optimierung des Nährstoffkreislaufes und die Erhaltung von Bodenfunktionen (vor allem die Vermeidung von Verdichtungen) zielen auf die Verbesserung der Regulierungsleistungen ab.  Nur wenn Grünland nachhaltig wirtschaftlich und ökologisch genutzt werden kann, erfüllt es die Basisleistungen und steht für Erholungs- und Bildungszwecke als kulturelle Leistung zur Verfügung.

Kontakt:
Dr. Katrin Kuka
Dr. Torsten Thünen