Springe direkt zu:
Service Navigation

Pressemeldung

Julius Kühn-Institut (JKI)
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Pressestelle in Quedlinburg und Braunschweig

Tel. ( Sekretariat/Frau Scharf): 0531 299-3205
Zentrale E-Mail pressestelle@julius-kuehn.de

Pressereferentin
Dipl.- Biol. Stefanie Hahn
Tel (Qb): 03946 47-105
Tel (Bs): 0531 299-3207
stefanie.hahn@  julius-kuehn.  de

Pressereferent
Johannes Kaufmann
Tel.: 03946 47-102
johannes.kaufmann@  julius-kuehn.  de

BMEL ehrt beste Regent-Weinerzeuger des Jahres 2018

Von links: Weinpronzessin Inga Storck, Victoria Bretz, Horst Bretz, Theo Baßler (Wachtenburger Winzer e.G.), Christopher Klonek, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Prof. Reinhard Töpfer (JKI)
Von links: Weinpronzessin Inga Storck, Victoria Bretz, Horst Bretz, Theo Baßler (Wachtenburger Winzer e.G.), Christopher Klonek, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Prof. Reinhard Töpfer (JKI)

Klöckner: „Rebsorte Regent vereint Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz“ 

Bundesministerin verleiht auf der Internationalen Grünen Woche Ehrenpreis „Bester Regentwein-Erzeuger 2018“ 

Auf der Internationalen Grünen Woche hat Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, drei rheinland-pfälzische Weingüter mit dem Ehrenpreis ihres Ministeriums „Bester Regentwein-Erzeuger 2018“ ausgezeichnet. Preisträger sind das Weingut Boller-Klonek, das Weingut Bretz sowie die Wachtenburger Winzergenossenschaft. 

Julia Klöckner gratuliert den Preisträgern: „Die hohe Qualität und die harmonische Struktur der Regentweine verdanken wir dem fachlichen Können und dem großen Engagement unserer Winzerinnen und Winzer. Die Preisträger haben sich dem Anbau einer ganz besonderen Rebsorte verschrieben. Das fördere ich auch mit meinem Ministerium - die hohe Qualität und Widerstandskraft dieser Rebsorte ist das Ergebnis jahrelanger Forschung unseres Julius Kühn-Instituts. Das ist Zukunft des Weinbaus. Durch solche widerstandsfähigen Züchtungen werden zum einen weniger Pflanzenschutzmittel gebraucht und zum anderen sind diese Sorten besser an den Klimawandel angepasst - und das wichtigste: sie schmecken. Winzer und Landwirte können so Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz vereinen.“ 

Hintergrund

Die Preisträger im Einzelnen

  • Das Weingut Boller-Klonek erhält den Preis in der Kategorie „Kleines Weingut“ (Ertragsrebfläche 10 Hektar und weniger) 
  • Das Weingut Bretz in der Kategorie „Großes Weingut“ (Ertragsrebfläche über 10 Hektar) 
  • Die Wachtenburg Winzer eG in der Kategorie „Winzergenossenschaften und Kellereien“. 

Seit 2009 wird der RegentPreis des Julius Kühn-Instituts (JKI) im Rahmen des RegentForums als EU-weit anerkannte Qualitätsauszeichnung durchgeführt. Das JKI züchtet als Bundesforschungsinstitut des BMEL selbst neue Rebsorten, die vor allem gegen Pilzkrankheiten resistent, aber auch an den Klimawandel angepasster sein sollen. Die besten Weine werden zweimal jährlich von erfahrenen Wein-Experten der DLG Test- Service GmbH in einer Blindverkostung ausgewählt. Ihnen sind nur der Jahrgang und das Anbaugebiet bekannt. Informationen zur Rebsorte, zum Wettbewerb und den Medaillengewinnern und Preisträgern der vergangenen Jahre unter: www.regent-forum.de