Springe direkt zu:
Service Navigation

Pressemeldung

Julius Kühn-Institut (JKI)
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Pressesprecherin
Dr. Gerlinde Nachtigall

Tel: 0531 299-3204
Fax: 0531 299-3000
pressestelle@  julius-kuehn.  de
 
Pressereferentin
Dipl.- Biol. Stefanie Hahn

Tel: 03946 47-105
oder
Tel: 0531 299-3207
pressestelle@  julius-kuehn.  de

PI Nr. 4: Experten zum Thema Unkräuter unter sich - 27. Unkrauttagung 2016 in Braunschweig

Mit über 250 Teilnehmern fand die 27. Deutsche Arbeitsbesprechung über Fragen der Unkrautbiologie und Unkrautbekämpfung (kurz: Unkrauttagung) ein überaus starkes Interesse. Die Experten aus dem Fachgebiet der Herbologie stellten in 45 Vorträgen und über 20 Postern ihre Forschungsergebnisse vor und diskutierten die aktuellen Erkenntnisse. Die dreitägige Fachtagung fand Ende Februar 2016 in Braunschweig statt.

Hauptthemen waren der Forschungs- und Entwicklungsstand im Bereich der Resistenz von Herbiziden (Mittel gegen Unkräuter) bei einigen Unkräutern, der Populationsdynamik und Biodiversität, des Umgangs mit Unkräutern ohne Herbizide, der Entwicklungen bei Herbiziden und dem Herbizidmanagement. Ergänzend wurden ausgewählte Schwerpunkte in Workshops vertiefend diskutiert wie z. B. `Biodiversität` oder `Glyphosat`. Ziel der Fachtagung war es, Wege für eine nachhaltige Unkrautbekämpfung aufzuzeigen sowie die Anwendung von Herbiziden auf das notwendige Maß zu beschränken. Es zeigte sich, dass intensive Forschungsarbeiten und ein enger Kontakt zwischen Forschung und Praxis notwendig sind, um Lösungen in die landwirtschaftliche Praxis zu tragen. Auf der anderen Seite können nur auf diesem Weg Probleme der Praxis in Forschungskonzepte einfließen.

Zu der alle zwei Jahre stattfindenden „Unkrauttagung“ kamen Vertreter der Hochschulen, Industrie, Beratung und öffentlichen Verwaltung. Die Organisation lag in den Händen des Julius Kühn-Instituts (JKI), des Instituts für Geoökologie der Technischen Universität Braunschweig und des Arbeits¬kreises Herbologie der Deutschen Phytomedizinischen Gesellschaft (DPG).

Die wissenschaftlichen Publikationen aus den Beiträgen sind auf 486 Seiten in einem Tagungs-band veröffentlicht und stehen auf der Internetseite des JKI zum kostenfreien Download zur Verfügung bzw. können als Printausgabe kostenpflichtig erworben werden. Eine zusammenfassende Darstellung der Ergebnisse der Workshops wird in wenigen Tagen auf der Tagungswebsite zu finden sein.

Julius-Kühn-Archiv Nr. 452 (2016): Tagungsband 27. Deutsche Arbeitsbesprechung über Fragen der Unkrautbiologie und –bekämpfung (Proceedings 27th German Conference on Weed Biology and Weed Control), Hrsg.: Henning Nordmeyer & Lena Ulber
ISBN 978-3-95547-028-9, DOI 10.5073/jka.2016.452.000
Download: http://pub.jki.bund.de/index.php/JKA/issue/view/1175

Tagungswebsite: www.unkrauttagung.de