Springe direkt zu:
Service Navigation

Pressemeldung

Julius Kühn-Institut (JKI)
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Pressestelle in Quedlinburg und Braunschweig

Tel. ( Sekretariat/Frau Scharf): 0531 299-3205
Zentrale E-Mail pressestelle@julius-kuehn.de

Pressereferentin
Dipl.- Biol. Stefanie Hahn
Tel (Qb): 03946 47-105
Tel (Bs): 0531 299-3207
stefanie.hahn@  julius-kuehn.  de

Pressereferent
Johannes Kaufmann
Tel.: 03946 47-102
johannes.kaufmann@  julius-kuehn.  de

Pressereferentin
Gesa Leefken
Tel.: 03946 47-106
gesa.leefken@julius-kuehn.de

PI2022-09: Faszination Pflanze - Julius Kühn-Institut Quedlinburg lädt am 20. Mai zum FreiTag der offenen Tür

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „5 Plätze in der Welterbestadt Quedlinburg“ im Rahmen der Festzeit 2022. Vorab Science-Slam für Partner-Schule.

(Quedlinburg) Nach mehrjähriger pandemiebedingter Zwangspause öffnet das Julius Kühn-Institut (JKI) an seinem Hauptsitz ab 15 Uhr seine Pforten für die allgemeine Öffentlichkeit. Die Stadt Quedlinburg hat das Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen als einen von fünf Orten identifiziert, der wegen seines Bezugs zur Saatguttradition eine hohe Bedeutung für die stadtgeschichtliche Entwicklung hat. Deshalb ist der „FreiTag der offenen Tür“ am JKI auch Teil der Reihe „5 Plätze in der Welterbestadt Quedlinburg“ und somit in die Aktivitäten der Festzeit 2022 eingebettet, mit der die Stadt 1.100 Jahre ihrer ersten urkundlichen Erwähnung feiert.

Am 20. Mai wird es auf dem JKI-Außengelände in der Erwin-Baur-Str. 27 (06484 Quedlinburg) rund um Gewächshaus und Versuchsfläche einen Stationenparcours geben. Hier erfahren die Besucherinnen und Besucher in der Zeit von 15 bis 20 Uhr Wissenswertes rund um das Forschungsobjekt Kulturpflanze.

Neben dem öffentlichen Veranstaltungsteil findet am JKI im Saal zwischen 12.00 und 13.30 Uhr noch mit geladenen Gästen eine besondere Aktion für die Schülerinnen und Schüler des GutsMuths-Gymnasiums statt. Dabei treten Forschende des JKI in einem Science-Slam gegeneinander an. Sie sollen dabei ihr Forschungsthema möglichst unterhaltsam darstellen und buhlen in siebenminütigen Kurzpräsentationen um die Gunst des Publikums. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Klassenstufe 9,10 und 11) fungieren als Jury und bestimmen mit ihrer Punktebewertung die Siegerpräsentationen. Eine besondere Herausforderung für die „Slammer“ besteht darin, noch einen Bezug zu Gregor Mendel einzubauen. Der Mönch gilt als Entdecker der nach ihm benannten Mendelschen Regeln der Vererbung. In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag dieses Pioniers der Pflanzenzüchtung zum 200sten Mal.

Weiterführende Links:
Faltblatt zum Download: https://www.julius-kuehn.de/media/Termine/2022/PDF/Flyer_ToffT_2022_Qlb_End.pdf
Plakatmotiv zum Download: https://www.julius-kuehn.de/media/Termine/2022/PDF/Plakat-JKI-ToffT2022__End.pdf
Programmseite der Festzeit der Stadt Quedlinburg: https://festzeit.quedlinburg-info.de/de/index/programm.html
Infos zu Gregor Mendel: https://www.die-pflanzenzuechter.de/pflanzenzuechtung/gregor-mendel/
Vererbung nach Mendelschen Regeln: https://www.bdp-online.de/de/Pflanzenzuechtung/Gregor_Mendel/Die_Mendelschen_Regeln/