Springe direkt zu:
Service Navigation

Synthetische Biologie

DNA Konzept Doppelhelix Pflanze

Eher konzeptionell zu verstehen sind Techniken wie Reverse Breeding (Rückwärtszüchtung) oder die Synthetische Biologie. Letztere ist keine Technik im eigentlichen Sinne, sondern die Verwendung mehrerer etablierter und/oder neuer Techniken der Genetik, Mikrobiologie und Nanobiologie unter Einsatz der Bioinformatik. Die Synthetische Biologie strebt danach, in Organismen vorhandene genetische Module synthetisch nachzubauen, zu optimieren oder völlig neue zu konzipieren. Dies geschieht oftmals mit vorgefertigten optimierten DNA-Sequenzen. Ein Zweig der Synthetischen Biologie beschäftigt sich mit der Herstellung von alternativen Kodierungsmethoden zur DNA oder RNA (Xenobiologie). Wir arbeiten im Arbeitsfeld 3 an der Modifikation des Meiose-spezifischen Gens SPO11, um dessen Funktion in der meiotischen Doppelstrangbruch Induktion zu untersuchen.